Ernst Seidl

Ernst Seidl

Ernst Seidl

twitter-icon

Biography

Ernst Seidl ist seit 2008 Direktor der Zentralen Einrichtung Museum der Universität Tübingen MUT und seit 2016 gleichzeitig Lehrstuhlinhaber für Museologie. Er war Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker in München und ist Gründungs- und Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Universitätssammlungen am Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik. Er ist Mitglied der Exzellenz-Plattform 4 der Universität Tübingen, der Kommission zur Gründung des Tübingen Center for Advanced Studies, des Wissenschaftsverbundes mit der University of North Carolina, Chapel Hill, im Kuratorium des 2017 neu entwickelten Programms Invited Artists und gründete den Promotionsverbund „Theorie der Balance – Formen und Figuren des Gleichgewichts in Medien-, Kunst- und Literaturwissenschaft“ an der Universität Tübingen. 2016 wurde er in den Sachverständigenrat „Kulturgutschutzgesetz“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg berufen.

Ernst Seidl beim Netzkongress

Was bedeutet Kultur im digitalen Zeitalter?

27. 10. 2018
12:15
Studiobühne