Christina Kinne

Filmemacherin

Christina Kinne

Filmemacherin

Geboren 1972 in München hat Christina Kinne sich schon während ihrer Jugend in Theatergruppen engagiert sowie gezeichnet und fotografiert. Nach dem Abitur machte sie zunächst einige Filmproduktionspraktika und arbeitete dann als Requisiteurin und Ausstatterin bis sie ihr Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film München aufnahm, das sie 2006 mit dem Kurzspielfilm „Miss Lucifer!“ abgeschlossen hat. Während ihres Studiums umfassten ihre Tätigkeitsfelder Regie, Regieassistenz, Produktion und Schnitt, sowie Webdesign, Lektorate und Journalismus. Im Zuge ihrer filmischen Laufbahn hat Christina Kinne über zehn kurze und mittellange Produktionen realisiert, darunter auch einen der ersten 3D-Fiction-Filme Europas – „Delusion-3D“ (2008).