Was bedeutet Kultur im digitalen Zeitalter?

Was bedeutet Kultur im digitalen Zeitalter?

Zunehmend verstehen kulturelle Einrichtungen den digitalen Raum als Erweiterung und nutzen ihn als willkommene Präsentationsfläche. Auf der anderen Seite existiert die Angst, eine zunehmend digitale Präsentation und ein Zugang zu den Objekten via Internet würden langfristig dazu führen, dass Museen und Bibliotheken überflüssig werden. Welches Potenzial bietet die Digitalisierung für kulturelle Einrichtungen und vor welche Herausforderungen stellt sie sie? Dazu diskutieren:

  • Christiane Lange, Direktorin der Staatsgalerie Stuttgart
  • Ellen Euler, Professorin an der Fachhochschule Potsdam
  • Ernst Seidl, Lehrstuhlinhaber für Museologie an der Universität Tübingen
  • Kathrin Zimmer, Koordinatorin der Themenplattform Digitalisierung in Bildung, Wissenschaft und Kultur am Zentrum Digitalisierung.Bayern
  • Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek
  • Margit Ksoll-Marcon, Generaldirektorin der Staatlichen Archive Bayerns