Machtkampf ums Internet

Francesca Schmidt
Katharina Mosene
27. 10. 2018
18:45
Fußball-Raum

Machtkampf ums Internet

Anonymität ist im analogen wie digitalen Raum längst kaum noch möglich. Beobachtung und Kontrolle erfolgt durch Staaten, multinationale Konzerne und nicht zuletzt durch uns selbst. Häufig wird dies durch feministische Forderungen nach der Prävention von Gewalt gegen Frauen in öffentlichen Räumen legitimiert – die Realität aber ist eine andere: totale Kontrolle betrifft marginalisierte Gruppen wie LGBTQIA* am stärksten und führt im schlimmsten Fall zur Selbstzensur. Wie positionieren wir uns klar gegen diskriminierende Maßnahmen und setzen uns am effizientesten zur Wehr? Was ist uns unsere Freiheit wert?