Homo Digitalis. Wie lange sind wir noch Mensch?

Homo Digitalis. Wie lange sind wir noch Mensch?

Werden wir irgendwann virtuelle Freundinnen und Freunde haben, Sex mit Sexrobotern besser finden als echten, unseren eigenen Körper hacken?

Homo Digitalis ist eine 7-teilige Webdoku-Serie über die Zukunftsfrage überhaupt: Was macht die digitale Revolution mit uns als Menschen? Moderatorin Helen Fares führt durch die Doku und beginnt ihre Suche im Ars Electronica Futurelab, trifft virtuelle Freunde, lernt eine Drohne mit ihrem Gehirn zu steuern und ihre eigene DNA zu hacken. Begegnungen mit Experten in den USA, Japan und Großbritannien eröffnen den Blick auf den internationalen Kontext unserer Frage: Welche Erkenntnis zieht Helen aus ihrer Reise durch die Zukunftstechnologien?

Glaubt man – wie viele Tech-Pioniere und Futurologen – an ein exponentielles Wachstum des Fortschritts, dann stehen wir erst am Beginn einer der größten Veränderungen der Menschheit, dann beginnt spätestens jetzt Science-Fiction. Wird aus uns, dem Homo sapiens, eine neue Spezies – der Homo Digitalis?

Zugleich ist Homo Digitalis aber auch ein wissenschaftliches Experiment: Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut entwickelten BR, ARTE und ORF einen spielerischen Test. Wie lange bist Du noch Mensch? Finde es heraus mit dem Homo Digitalis-Chatbot oder ab dem 18. Oktober 2017 auf www.homodigitalis.tv