Single Blog Title

9.
Okt.

Künstliche Intelligenz: Was geht, was nicht, und worüber sollten wir uns Sorgen machen?

„Künstliche Intelligenz“ ist in den Schlagzeilen allgegenwärtig. Die Softwareentwicklerin Ines Montani über den Stand der Dinge – und die Gefahren von bedingungsloser Technikgläubigkeit einerseits und Romantisierung der Vergangenheit andererseits.

Selbstfahrende Autos, Krankheiten erkennen, lückenlose Überwachung: Viele futuristisch klingende Dinge scheinen dank Künstlicher Intelligenz auf einmal möglich – manche ziemlich aufregend, manche eher gruselig. Sollten wir in Euphorie ausbrechen oder uns Sorgen machen? Ines Montani, Softwareentwicklerin im Bereich Sprachtechnologie und Machine Learning, erklärt, was Hype ist und was wirklich funktioniert – und worauf wir als Gesellschaft achten sollten.