Programm 2015

Große Bühne | Kleine Bühne | Konferenzraum | Foyer

Samstag, 10.10.2015

10:30

Das Runde muss ins Netz

Wie Datensammeln den Fußball verändert. Fabian Winckler
10:30 – 11:00 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

11:00

Digitale Selbstermächtigung

Keynote. Peter Sunde
11:00 – 12:00 Uhr | Große Bühne

11:15

Promis auf Instagram

- außer Kontrolle. Marc Baumann, Süddeutsche Zeitung Magazin
11:15 – 11:45 Uhr | Kleine Bühne

11:15

Hannibal Lecter und Sauron in einer totalüberwachten Welt

Workshop. Michael Schommer
11:15 – 12:45 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

12:00

Was bringt das Netz Frauen mit Haltung?

Hass oder Inspiration – Diskussion mit Anke Domscheit-Berg, Kübra Gümüşay und Anne Wizorek
12:00 – 13:00 Uhr | Kleine Bühne

12:00

Coden für Anfänger_innen

Workshop: Random basics of computing. Rails Girls Berlin
12:00 – 14:00 Uhr | Foyer

12:30

Gute Maschinen, schlechte Maschinen

Christian Schiffer
12:30 – 12:45 Uhr | Große Bühne

12:30

Verlängerung im Netz

Wer gewinnt beim Fußball auf Twitter, Facebook & Co.? Mit Felix Loesner, Leiter Social Media beim FC Bayern, Markus Herrmann, Max-Jacob Ost und Gunnar Jans
12:30 – 13:15 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

12:45

Der Aufstieg der Maschinen

Terminieren wir uns bald selbst? Diskussion mit Hans-Arthur Marsiske und Janina Sombetzki
12:45 – 13:45 Uhr | Große Bühne

13:30

Die Zukunft der Satire im Web

“Programmier doch mal was Lustiges!” Philipp Walulis
13:30 – 14:00 Uhr | Kleine Bühne

13:30

Das Internet als Propagandamaschine

Terroristen und Social Media. Stefan Christoph
13:30 – 14:00 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

14:00

Die dritte industrielle Revolution

– und was der 3D-Druck damit zu tun hat. Anke Domscheit-Berg
14:00 – 14:45 Uhr | Große Bühne

14:15

“I want a third pill!”

Slavoj Žižek und die Wahl der dritten Pille. Christina Dinar
14:15 – 14:45 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

14:30

Was ist Awareness?

Workshop: Grenzüberschreitung und mögliche Gegenstrategien. Johannah Illgner
14:30 – 15:30 Uhr | Foyer

14:45

Prekäres Arbeiten

Wenn die App zum Arbeitgeber wird. Sebastian Strube
14:45 – 15:15 Uhr | Kleine Bühne

15:00

Die Kunst des Trollens

Wie Hass und Dummheit die hohe Kunst des Trollens in Verruf bringen. Linus Neumann
15:00 – 15:30 Uhr | Große Bühne

15:00

Uchronie

Das Potenzial eines alternativen Zeitsystems. Helga Schmid
15:00 – 15:30 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

15:15

Zukunft der Arbeit oder Arbeit oder Zukunft?

Diskussion mit Thorsten Hübschen und Michael “Six” Silberman
15:15 – 16:15 Uhr | Kleine Bühne

15:30

Zwischen Meinungsfreiheit und Hate Speech

Diskussion mit Leena Simon, Daniel Wüllner und Linus Neumann
15:30 – 16:30 Uhr | Große Bühne

15:45

#BlackLivesMatter

Wie sich Black Twitter in den USA zum Anti-Diskriminierungschannel entwickelt hat. Sara Weber
15:45 – 16:15 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

16:45

Digitale Zivilgesellschaft

Wie Engagement gegen Neonazis und Xenophobie online funktioniert. Christina Dinar
16:45 – 17:15 Uhr | Kleine Bühne

16:30

Filter Bubbles

Eine Liebeserklärung an eine Notwendigkeit. Jürgen Geuter
16:30 – 17:00 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

16:45

Peng!

Die Aktionskünstler vom Peng! Kollektiv slammen die Politik
16:45 – 17:45 Uhr | Große Bühne

17:30

Virtual versus Reality

Zukunft sehen. Virtual versus Reality. Evelyn Hriberšek
17:30 – 18:15 Uhr | Kleine Bühne

17:15

Big Data und die Musikindustrie

Massive Attack: Die spannendsten Daten über Musik. Kevin Schramm
17:15 – 17:45 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

17:45

#RefugeesWelcome

So hilft München Geflüchteten on- und offline. Ron Schickler und Mischa Kunz
17:45 – 18:15 Uhr | Große Bühne

18:00

Die Macht der Nostalgie

Warum das fortschrittlichste Medium so rückwärtsgewandt ist. Gunnar Lott
18:00 – 18:30 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

18:30

Wir küren das interessanteste Start-up

Mit Dr. Ingo Potthoff und den Start-ups: frischlich aus München, Aquakin aus Fürth, MYO aus München, Enziano aus Bad Endorf, nate aus München
18:30 – 19:30 Uhr | Kleine Bühne

18:30

Flüchten mit Facebook statt Schleusern

Das Smartphone als Dirigent und Museum der Flucht. Sammy Khamis
18:30 – 19:15 Uhr | Große Bühne

18:45

Game over? Next Level!

Wie das Internet der Macht Angst macht. Patrick Breitenbach
18:45 – 19:15 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

19:05

Live: Zündfunk Magazin

Radioshow vom Zündfunk Netzkongress. Oliver Buschek
19:05 – 20:00 Uhr | Foyer

19:45

Szenische Lesung

Supernerds – Gespräche mit Helden. Ensemble des Münchner Volkstheaters
19:45 – 20:30 Uhr | Kleine Bühne

19:30

Die lustigen Abenteuer des Luftballonfickers

“Sende eine SMS mit “Uschi” an die 666″. Tobias Langer
19:30 – 20:00 Uhr | Konferenzraum im ‘Haus des Fußballs’

19:45

Meme-Jeopardy

Meme erraten mit der ganzen Netzkongress-Familie. Anna Bühler und Christian Schiffer
19:45 – 20:30 Uhr | Große Bühne

20:00

Mit Licht malen

Workshop: Lightpainting und der Pixelstick. Ulrich Tausend
20:00 – 20:30 Uhr | Foyer

22:00

Party

Zündfunk-Deejaying
ab 22:00 | Foyer und Volksküche



Freitag, 9.10.2015

18:15

Ein Hauch von #Landesverrat?

Wie Netzpolitik.org vom Verfassungsschutz gebusted wurde. Eröffnungs-Keynote von Markus Beckedahl
18:15 – 19:15 Uhr | Große Bühne

19:15

Wieviel Überwachung hält eine Demokratie aus?

Der Daten-Staat – Werkstattgespräch mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
19:15 – 20:15 Uhr | Große Bühne

20:30

Migration und Internet

Warum das Netz für Flüchtende eine zentrale Rolle spielt. Daniel Domscheit-Berg
20:30 – 21:30 Uhr | Große Bühne

20:45

Entfällt leider wegen Krankheit

Doris Aschenbrenner: Digitale Disruption durch Robotik

20:45

Stattdessen: Zur Lage der Gameskultur 2015

Ein staatstragender Vortrag von Christian Schiffer (mit Gifs)
20:45 – 21:15 Uhr | Kleine Bühne

21.30

Geteiltes Leid gleich doppeltes Leid?

Die Ethik des Sharens. Friedemann Karig
21:30 – 22:00 Uhr | Kleine Bühne

21:45

Mashup-Meme-ory

Dirk von Gehlen und Tobias Ruhland rätseln mit dem Publikum über Mashups und Meme
21:45 – 22:30 Uhr | Große Bühne